12. - 21.08.

Weinwoche WiesbadenWeinwoche WiesbadenWeinfest Wiesbaden

Tausende Besucher kommen jährlich zur Wiesbadener Weinwoche und lässt die Wiesbadener Innenstadt zur "längsten Weintheke der Welt" werden. An rund 100 Ständen präsentieren die Winzer aus dem Rheingau und Wiesbaden ihre Erzeugnisse, junge Weine ebenso wie Auslesen und prickelnde Sekte.

Zur besonderen Note des Rheingauer Riesling passende kulinarische Köstlichkeiten werden auf dem Wiesbadener Schlossplatz, dem Dernschen Gelände und auf dem Platz vor der Wiesbadener Marktkirche ebenfalls angeboten. Auf mehreren Bühnen sorgen zudem Bands und Show-Einlagen für abwechslungsreiche Unterhaltung.

Sie finden uns zwischen der Marktkirche und dem Landtag!

täglich ab 11 Uhr
So ab 12 Uhr

24. - 29.08.

Kiedricher WeinprobierstandGäste am Weinprobierstand

Mitten in den Weinbergen in der Weinlage "Wasseros" befindet sich der Kiedricher Weinprobierstand. Dieser herrliche Standort ist auch ideal für den Familienausflug geeignet. Um den Weinprobierstand befinden sich Sitzegelegenheiten, die zum Entspannen und Genießen einladen.

Den Weinstand erreicht man über den Mühlweg/Mühlberg zum unteren Teil der Bergchaussee, die zur Burgruine Scharfenstein führt.

Mittwoch / Donnerstag / Freitag ab 17.00 Uhr
Samstag / Sonntag / Feiertag ab 14.00 Uhr

25.08. - 29.08.

01.09. - 04.09.

Der Stand auf dem Mainzer WeinmarktweinfestIII thumb

Einmal im Jahr trifft sich alles was Wein produziert, verkauft oder einfach nur genießt zum Mainzer Weinmarkt im Stadtpark und im Rosengarten. Kunsthandwerk steht auf dem Künstlermarkt im Rosengarten im Mittelpunkt. Ein Abschlussfeuerwerk am zweiten Sonntagabend beschließt das Fest. Der Weinmarkt in Mainz findet immer am letzten Wochenende im August und am ersten Wochenende im September statt.

Fernsehen

Der Hessische Rundfunk hat einen Beitrag über unser Weingut im Rahmen der Sendereihe "Weingenuss in Hessen" aufgenommen. Die Reihe ist auch unter dem Titel "Hessische Weinparadiese" bekannt und wird unregelmäßig in den "Dritten" wiederholt. Der Filmbeitrag ist zudem auch online bei YouTube zu finden (ab Minute 55).